Kategorie

Berliner Luft

Tim-Challenge, die Erste

Meine Studienzeit stellt sich anders dar, als für die meisten anderen Studierenden. Meine Studiengebühren werden von meiner Mutter übernommen und auch insgesamt wird mein Leben von ihr finanziert. Als solches muss ich nicht, wie die meisten meiner Komilitonen, nebenbei arbeiten…. Weiterlesen →

Randbebauung des Tempelhofer Felds

Früher: Militärisches Übungsgelände und Paradeplatz der Berliner Garnison. Heute: Naherholungsgebiet und Sportanlage für jedermann und jedefrau. Doch das Berliner Filetstück, unser wunderschönes Tempelhofer Feld, gerät seit der endgültigen Schließung für den Flugverkehr im Jahre 2008 immer wieder ins Visier des… Weiterlesen →

Eine Perle in Berlin: Die Panke

Wenn man die Wörter Fließgewässer und Berlin hört denkt man direkt an zwei Sachen. Die erste wäre, wer zum Teufel eigentlich wirklich dasWort Fließgewässer benutzt. Vermutlich derselbe Schlag Mensch, der irgendjemanden als Nonkonformisten bezeichnen würde. Und als zweites denkt man… Weiterlesen →

Reportage: Mustafa‘s – Der Hype ist real

„Salat alles?“, fragte der Mann. „Alles außer Zwiebeln“, antworte ich. „Welche Soße bitte?“, fragt der Mann kurz darauf. Ich stehe vor einer weißen Dönerbude in Berlin am Mehringdamm und gebe meine Bestellung auf. Hinter mir ist eine 50 Meter lange… Weiterlesen →

Bericht: Gentrifizierung, Mietsteigerung, Verdrängung – Mietenwahnsinn in Berlin?

Paul Volkmer Der neue Mietspiegel für Berlin von 2019 wurde vorgestellt. Mietsteigerungen sind geringer als noch vor zwei Jahren. Doch bleiben Gentrifizierung und Verdrängung weiterhin ein Thema. Was können Betroffene tun? Der neue Mietspiegel für Berlin von 2019 zeigt eine… Weiterlesen →

Wie man sich sein Leben ohne reiche Eltern finanziert

Ich habe keine reichen Eltern. Und studiere trotzdem an einer Privatuniversität. Für viele mag das ein Paradoxon darstellen, doch hier bin ich, um alle Vorurteile über Privatstudierenden zu Nichte zu machen! Das Proletariat kommt an Bildung Als ich mich im… Weiterlesen →

Der Flughafen Tempelhof: Ein Stück Geschichte auf dem Weg in die Zukunft

Er war seinerzeit das größte Gebäude weltweit und ist in vielen Hinsichten ein einzigartiger Ort der Geschichte. Der Neubau des Flughafen Tempelhofs war in der Nazi Zeit ein Zeichen der Machtdemonstration des totalitären Regimes und durch das KZ Columbia, Zwangsarbeit… Weiterlesen →

Sonnenuntergang mitten in der Stadt

Es ist Sonntagabend 20:13 Uhr. Ich sitze vor dem Fernseher und frage mich, ob ich mir den Tatort ansehen soll oder nicht. Die andere Möglichkeit wäre ein paar Minuten zu gehen und sich den Sonnenuntergang auf dem Tempelhofer Feld anzuschauen…. Weiterlesen →

Marheineke Markthalle: Currywurst meets Quiche Lorraine (Reportage)

Von A wie Artischocke bis Z wie Zirbenschnaps wird in der Marheineke Markthalle jedes noch so exotische Bedürfnis befriedigt.

Mündet das Projekt „Begegnungszone Bergmannstraße“ in einer Sackgasse?

Das Konzept der Begegnungszone in der Bergmannstraße ist seit fünf Jahren in Gange. Anwohner*innen und Initiativen haben die Wunschvorstellung, dass der Bergmannkiez sich sogar zur Fußgängerzone entwickeln könnte. Doch wie realistisch ist dieser Wunsch? „Uns erreichte bis jetzt überwiegend negatives… Weiterlesen →

Reportage: Tempelhof Part 1 – the gateway to freedom

Zahlreiche Mythen und Legenden ranken sich um den monumentalen Nazi-Prachtbau in Berlins Mitte. Im mittlerweile stillgelegten Tempelhofer Flughafen soll noch Nazi-Gold zu finden sein, ein mit Kupfer abgedichtetes Labyrinth der amerikanischen Security Squad (später NSA), das Bernstein Zimmer und noch… Weiterlesen →

Barrierefreiheit an U-Bahnhöfen: Berliner*innen müssen sich gedulden (Bericht)

Das Geld ist da, der Wille auch, nur an der Umsetzung scheint es noch zu haken. Bis 2020 sollen alle U-Bahnhöfe in Berlin mit Aufzügen ausgestattet sein. Ein Ziel, was nicht erreicht wird. Die Vorgaben sind klar: gesetzlich vorgeschrieben ist… Weiterlesen →

Reclaim your street: Die Utopie einer autofreien Bergmannstraße (Bericht)

Die sehnsüchtigen Stimmen nach einer autofreien Zone in Kreuzbergs Szene-Kiez sind kaum zu überhören. Die Konzepte und Vorschläge einiger Bürger*Inneninitiativen sollen nun auch die letzten Kritiker*Innen von der Idee einer Fußgängerzone überzeugen.

Stirb langsam, Filmkultur!

Eine Kreuzberger Videothek wehrt sch gegen den Verfall der Filmkultur in Deutschland. Zu diesem Zweck geben die Betreiber mittlerweile sogar Seminare in Schulen und Universitäten.   Wie einst Gallien bestand Deutschland zu Beginn dieses Jahrtausends aus einer Ansammlung vieler kleiner… Weiterlesen →

Lucas Lehmann – Bon día oder einfach guten Tag

Lucas Lehmann (geb. 27.05.1997) ist 21 Jahre alt und ein gebürtiger Berliner. Er studiert Medien und Digitaljournalismus an der SFU Berlin. Jetzt denkt ihr euch bestimmt was will der Typ hier mit Mallorquin. Ich bin Lucas Lehmann. Hört sich erstmal… Weiterlesen →

Michelle Podstawa

Michelle Podstawa (geb. 09.09.1998) ist 20 Jahre alt und ursprünglich aus der Nähe von Stuttgart. Sie studiert Medien und Digitaljournalismus an der SFU in Berlin. Hallo erstmal, ich heiße Michelle Beatrice Podstawa. Diesen anfangs gehassten Namen bekam ich am neunten… Weiterlesen →

Episode 1 – Die blonde Bedrohung

Es war einmal vor langer Zeit, in einer weit, weit entfernten Galaxis… Die deutsche galaktische Bundesrepublik wird von Unruhen erschüttert. Grund dafür sind illegal importierte Feuerwerkskörper aus Polen, die zumindest zeitgemäß – nämlich ungefähr 7 Stunden vor Beginn des Spektakels-… Weiterlesen →

© 2019 SFU Berlin Studierenden Blog — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑